Logo

Linux Presentation Day (Berlin)

Linux zum Anschauen und Anfassen

Der nächste Termin ist Samstag, der 06.05.2017.

Was ist dieses Linux eigentlich?

Sie haben schon so manches Mal etwas von Linux gehört, aber Sie wissen nicht so recht, was das ist – außer dass es irgendwie eine Alternative zu Windows ist?

Wenn Sie gern mehr darüber wüssten, was dieses Linux ist und ob das für Sie interessant sein könnte, dann gibt es demnächst in Berlin eine passende Veranstaltung für Sie.

Sehen Sie es sich an

Um einen umfassenden Eindruck davon zu bekommen, was es heißt, Linux zu benutzen, brauchen Sie nicht Software zu installieren, die Sie nicht verstehen, oder aufwendig zu recherchieren.

Auf dem Linux Presentation Day können Sie sich Linux auf den für normale (private) Anwender wichtigsten Arbeitsfeldern ansehen und finden geeignete Ansprechpartner für Ihre Fragen. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

Hilfe beim Ausprobieren

An manchen Veranstaltungsorten wird regelmäßig im Rahmen der sonstigen Aktivitäten der jeweiligen Organisation Hilfe bei der Installation und Nutzung von Linux angeboten – am Linux Presentation Day aber im Zweifelsfall nicht.

Wenn Sie sich also später dafür entscheiden, Linux auf Ihrem eigenen Rechner auszuprobieren (vielleicht auf einem sicheren Zweitrechner), dann kennen Sie bereits eine geeignete Anlaufstelle.

Der Linux Presentation Day ist ein Veranstaltungskonzept, das erstmals im Mai 2015 in Berlin umgesetzt wurde. Seitdem findet die Veranstaltung zweimal pro Jahr statt und ist auf über 150 Städte in 14 europäischen Ländern gewachsen, mit der Veranstaltung 2017.1 sogar über Europa hinaus. Der nächste Termin ist Samstag, der 06.05.2017 (Terminmailingliste).

Inhalt der Veranstaltung

Das den Veranstaltern empfohlene Programm umfasst die wichtigsten Alltagsaspekte für Leute, die von Windows auf Linux umsteigen:

Nicht alles wird überall angeboten; andererseits präsentieren einzelne Standorte darüber hinaus weitere Anwendungsbereiche. Schauen Sie sich auf jeden Fall kurz vor der Veranstaltung die Webseite Ihres Standorts an, um zu klären, was dort angeboten wird und in welchem Zeitraum.

Standorte in Berlin

Vermutlich wird die BeLUG beim LPD 2017.1 der einzige Berliner Veranstalter sein; weitere Veranstalter können sich allerdings bis kurz vor der Veranstaltung melden.

Organisation / Standort Stadtteil von bis Anmerkungen
Berliner Linux User Group (BeLUG) Moabit 11:00 18:00 Die BeLUG ist der internationale Gesamtveranstalter des LPD.
LinuxWorks* Friedrichshain 14:00* open end *abweichender Termin: Sonntag, 07.05.; Linux User Group
[nichtöffentlich] Mitte

Auf der Veranstaltungsseite des jeweiligen Standorts finden Sie zu gegebener Zeit Informationen dazu, was genau dort angeboten wird.

Der LPD dient zwar primär dazu, öffentliche Infoveranstaltungen zu generieren, aber da, wo das (z.B. aus bürokratischen Gründen) schwer möglich ist, soll er Veranstalter auch motivieren, so etwas nur für die eigenen Leute (Mitarbeiter, Mitglieder, Schüler, Studenten, ...) zu organisieren. Immerhin gestaltet sich dann die Bewerbung der Veranstaltung einfacher.

Standorte in Berlin

Anmerkungen zu den Standorten

Die Räumlichkeiten der BeLUG sind nicht barrierefrei, aber fast ebenerdig; eine (nicht fest installierte) Rampe für Rollstühle ist vorhanden.

Aufmerksamkeit schaffen

Wenn Sie dabei helfen möchten, den Linux Presentation Day bekannt zu machen, können Sie gern die Berliner oder die zentrale Website verlinken.

Wenn Sie Facebook, Google+ und / oder Twitter nutzen, können Sie über die dortige Präsenz gleichzeitig Aufmerksamkeit auf die Veranstaltung lenken und auf dem Laufenden bleiben: